Stadtwerke Borken

Referenzkunde Stadtwerke, Deutschland

 

Schritthalten in einem wechselhaften Markt fordert richtungsweisende Konzepte. Geschwindigkeit, Leistungsfähigkeit und transparente Geschäftsprozesse zählen zu den innerbetrieblichen Eigenschaften, die vielen Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit sichern und auch zukünftig die Marktposition stärken. Wie viele andere Branchen stellen sich Energieversorgungsunternehmen diesen Erfordernissen. Die innerbetriebliche Umsetzung erfordert flexible integrationsfähige Technologien.

 

Als Energieversorger sehen sich die Stadtwerke Borken in einer aktiven Rolle, wenn es um die Zukunftsfähigkeit geht. Private wie auch geschäftliche Kunden nutzen die Leitungsnetze und das Aquarius-Freizeitbad, betrieben durch die Stadtwerke. In einem Gebiet von 419 Quadratkilometern versorgen die Stadtwerke 88.000 Personen mit Strom, Erdgas, Wasser und Telekommunikationsdienstleistungen.

Stadt Kraichtal

Referenzkunde CloudService, Deutschland

 

Die Stadt Kraichtal mit Ihren ca. 15000 Einwohner und 80 km² Fläche nutzt TBview als CloudService seit der ersten Stunde. Im Laufe der Zeit konnten viele Fachthemen unterschiedlichster Abteilungen und Anforderung abgebildet werden. So bewährt sich TBview als zentrales Werkzeug für den täglichen Einsatz.

ReLIS AG

Referenzkunde Dienstleister, Schweiz

 

Vielfältige Anforderungen und Anwender bedingen ein flexibles, skalierbares und einfach zu bedienendes System. Aus diesem Grund setzt die ReLIS AG seit Jahren auf TBview.


Das Fundament für vielfältige Planungs- und Entscheidungsprozesse legt die ReLIS AG mithilfe von Land- wie auch Netzinformationssystemen. Zu den unterschiedlichen Kunden des Badener Unternehmens zählen Gemeinden, Verwaltungen und Werke, die benutzerfreundliche und zukunftsgerichtete Systeme auf der Grundlage aktueller und vernetzter Geodaten verwenden. Den Tätigkeitsschwerpunkt seines Unternehmens sieht Geschäftsleiter Eduard Jericke in der Bereitstellung von browserbasierten Lösungen – seit einigen Jahren mit Unterstützung durch TBview.

Stadt Reutlingen

Referenzkunde Stadtverwaltung, Deutschland

 

Reutlingen zählt zu den neun Großstädten Baden-Württembergs mit über 100.000 Einwohnern. Etwa 50 Fachthemen verbindet das Intranet der Stadtverwaltung derzeit, für die laut Herrn Schleihauf TBview als Geodatenauskunft zum Einsatz kommt.

 

In vielen Bereichen stehen Kommunen, Industrie- und Wirtschaftsunternehmen gleichermaßen vor der Herausforderung, ihre Wirtschaftlichkeit zu steigern. Geo- wie auch Infrastrukturdaten unterschiedlicher Fachschalen durchgängig darzustellen, schafft geeignete Strukturen zur Erreichung dieses Zieles. Ein gemeinsamer Datenzugriff auf der Grundlage gebündelter Fachinformationen beschleunigt die Arbeit und vereinfacht Entscheidungsprozesse in allen Abteilungen. Mit TBview entschied sich die Stadt Reutlingen für eine webbasierte Lösung, die genau das ermöglicht. David Schleihauf vom Amt für Stadtentwicklung und Vermessung sieht nach der erfolgreichen Produkteinführung in Zusammenarbeit mit den Gerst Ingenieuren eine weiterhin positive Entwicklung.

Stadt Winterthur

Referenzkunde Stadtverwaltung, Schweiz

 

Die Stadt Winterthur als sechtsgrößte Stadt der Schweiz setzt nun schon seit einigen Jahren auf die Technologie von TBview.

Dabei nutzen viele unterschiedliche Ämter innerhalb der Stadtverwaltung TBview als Auskunfts- und Erfassungssystem.